Rasen anlegen

Ein gepflegter Rasen im Garten ist für viele ein Traum. Wir helfen Dir dabei Deinen Traumrasen anzulegen und erklären Dir, wie Du vorgehen musst. Schritt für Schritt kommst Du so Deiner Ruheoase oder dem perfekten Spielplatz für Deine Kinder näher. Lese hier alles, was Du für das Anlegen einer Rasenfläche wissen musst. Viel Spaß!
 
 

Wann ist der richtige Zeitpunkt den Rasen anzusäen?

Bei der Neuanlage des Rasens beeinflusst neben dem optimalen Zeitpunkt auch die Qualität des Saatgutes Dein Endergebnis erheblich. Achte also bei der Auswahl der Rasensamen auf eine gute Qualität. Mehr Informationen zur Auswahl des Rasensamens gibt es weiter unten.

Aber wann solltest Du Deinen Rasen jetzt säen? Hierfür gibt es genau zweimal im Kalenderjahr die Möglichkeit die biologische Wirkungskette der Rasenpflanze optimal zu nutzen.

1. im späten Frühling

2. im frühen Herbst

Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Wachstum sind nämlich Sonne und Wärme. Deshalb müssen hier auch die Temperaturen in der Nacht berücksichtigt werden. Diese können zu Beginn des Frühlings noch zu kalt sein. Selbiges gilt für den Herbst. Damit Du beginnen kannst sollte der Boden mindestens eine Grundtemperatur von 10 Grad aufweisen und es sollte nicht regnen.

Ein Einflussfaktor bei der Aussaat Deines Traumrasens ist der Wind. Wähle einen windstillen Tag für das Anlegen des Rasens. Die Samen können sonst schnell wegfliegen und es entstehen kahle Stellen.

 

Richtige Vorbereitung der Rasenflächen

Bevor Du mit der Aussaat des Rasensamens beginnen kannst, muss die gewünschte Rasenfläche vorbereitet werden. Hierfür empfehlen wir Dir eine 15 cm dicke Schicht Mutterboden aufzutragen. Dieser sollte mit einem Spaten aufgelockert werden. Achte dabei darauf, dass Unkraut und Wurzelreste sowie Steine vorab heraus gesammelt werden.

Jetzt empfehlen wir Dir den aufgelockerten Boden circa eine bis zwei Wochen ruhen zu lassen. Dies gibt dem Mutterboden die Möglichkeit abzusacken und es kommt später zu keinen ungewollten Überraschungen.

Nach der Wartezeit, musst Du die Fläche walzen. Hierfür empfehlen wir Dir eine Walze zu nutzen. Diese kannst Du Dir ganz einfach im Baumarkt leihen. Für kleinere Flächen können auch einfache Bretter das gewünschte Ergebnis erzielen. Ziel dieses Arbeitsschrittes ist ein fester Boden, der Unebenheiten vorbeugen soll.

Eine Woche bevor Du die Rasensamen ausbreiten möchtest, düngst Du den Boden kräftig, damit ausreichend Nährstoffe in der Erde vorhanden sind. Diese Nährstoffe bilden die Grundlage für optimale Bedingungen und für ein schnelles Keimen des Rasens.

 

Unsere Empfehlungen für Rasendünger

 

Verteilen des Rasensamens

Bei der Wahl des Rasensamens solltest Du kein Geld sparen. Qualitativ hochwertiger Samen ist signifikant wichtig für Deinen späteren Traumrasen. Denn Du kannst den Boden noch so gut vorbereiten und die Aussaat noch so gut durchführen, wenn der Rasen am Ende nicht keimt und wächst, war die ganze Arbeit umsonst.

 

Unsere Empfehlungen für Rasensamen

 

Das Verteilen des Rasensamens erledigst Du am besten mit der Hilfe eines Streuwagens. Dieser verteilt den Rasensamen gleichmäßig auf dem Boden. Versuche jede Stelle nur einmal zu überfahren um nicht zu viel Samen auf eine Stelle aufzutragen.

 

Unsere Empfehlungen für Streuwägen

 

Nachdem Du das Saatgut gleichmäßig verteilt hast, walzt Du den Boden noch einmal. Auch hierfür eignen sich die vorhin genannten Bretter sehr gut, damit der Rasensamen nicht direkt wieder weggeweht wird.

Zum Schluss ist es wichtig die Aussaat mit einer dünnen Schicht Mutterboden abzudecken. Das bietet Schutz vor hungrigen Vögeln und stärkeren Regenfällen.

 

Bewässerung der angesäten Flächen

Um nun das Wachstum des frisch angesäten Rasensamens zu aktivieren, muss die Fläche gut gewässert werden. Das geht am einfachsten mit einem geeigneten Rasensprinkler. Wenn es regnet entfällt natürlich dieser Arbeitsgang. Wann und wie viel Du Deinen Rasen wässern solltest erfährst Du in unserem Bereich häufige Fragen.

 

Unsere Rasensprenger Empfehlungen

 

Nach etwa 7-10 Tagen sprießen die ersten kleinen Halme. Die Wachstumszeit des Rasens beträgt im Schnitt 10-20 Tage. Während der Wachstumsphase solltest Du die Rasenfläche wenn möglich nicht betreten. Dann steht Deinem Traumrasen nichts mehr im Wege. Viel Spaß bei der Aussaat!

 

Checkliste Rasen anlegen

✅ Starte mit dem Anlegen Deines Rasens im späten Frühling oder frühen Herbst
✅ Besorge Dir Mutterboden, lockere ihn und entferne Wurzeln und Steine
✅ Trage eine ca. 15cm dicke Schicht Mutterboden auf die Fläche auf
✅ Lass den Boden ein bis zwei Wochen ruhen
✅ Walze die Fläche glatt
✅ Dünge den Boden
✅ Trage den Rasensamen mit einem Streuwagen an einem windstillen Tag gleichmäßig auf
✅ Bedecke den Rasensamen mit einer dünnen Schicht Mutterboden
✅ Bewässere die Fläche regelmäßig
 

Hier kommst Du weiter zu Rasen pflegen!